Die Top 5 Sehenswürdigkeiten in Malcesine

Die Top 5 Sehenswürdigkeiten in Malcesine

Das malerische Örtchen Malcesine am Ostufer des Gardasees besticht durch sein pittoreskes Ortsbild und seine angenehme Atmosphäre. Kleine Plätze, überwölbte Durchgänge, holpriges Kopfsteinpflaster, ein alter Hafen und die mächtige Scaligerburg beschwören längst vergangene Zeiten wieder herauf. Belebt wird das altertümliche Städtchen von Geschäften, Bars und Restaurants. 54 Kilometer von der Provinzhauptstadt Verona entfernt, wird es in einem Atemzug mit Riva del Garda und Limone sul Garda als "Perle des Gardasees" bezeichnet und dies zurecht. Malcesine bietet einen einzigartigen Charme und gehört zu den beliebtesten Urlaubsorten der Gegend.

1) Das Schloss
Auf einem Felsvorsprung mit einmaligem Ausblick auf den See thront das Schloss von Malcesine. Die gut erhaltene Burg ist das Wahrzeichen des Ortes und auf jeden Fall einen Besuch wert. Seinen Namen hat das "Castello Scaligero" von der bekannten italienischen Adelsfamilie della Scala, die im Spätmittelalter als Alleinherrscher in Verona regierten. In der Unter- und Oberburg sind heute ein Fischfang- und ein Naturkundemuseum untergebracht. In der Goethestube im ehemaligen Schießpulverturm wird an den Besuch des berühmten deutschen Dichters im Zuge seiner Italienreise im 18. Jahrhundert erinnert.

2) Der Kapitänspalast "Palazzo dei Capitani"
Der Kapitänspalast mit seinem beeindruckenden Palmengarten und eigener Anlegestelle war einst Sitz der venezianischen Gouverneure. Leider kann man das Gebäude nur von außen besichtigen. Trotzdem lohnt sich ein Besuch.

3) Das Museo del Lago in Cassone
Direkt am Hafen von Cassone, einem kleinen Ort nicht weit von Malcesine entfernt, befindet sich das "Museo del Lago" - Das "Museums des Sees", wo lokale Traditionen gesammelt sind. Alte Fischereiwerkzeuge und Gegenstände des täglichen Gebrauchs erzählen von längst vergangenen Zeiten und dem Leben am See. Der Eintritt ist frei. Ein Ausflug in das vier Kilometer entfernte Cassone lässt sich übrigens wunderbar zu Fuß oder mit dem Fahrrad meistern; direkt am Ufer fuhrt ein Fahrradweg entlang.

4) Der Fluss Aril
Ebenfalls im Örtchen Cassone zu finden, ist der kleinste Fluss der Welt, der Aril. Lediglich 175 Meter misst das Gewässer. Trotz seiner Kürze, fließt er durch drei Brücken und besitzt sogar einen Wasserfall. Seine Quelle direkt im Altstadtzentrum von Cassone wurde früher dazu benutzt, um die alte Olivenmühle mit Energie zu versorgen. Jedes Jahr zu Weihnachten ist hier übrigens ein schwimmendes Krippenspiel zu bewundern.

5) Die Seilbahn zum Monte Baldo
Die Malcesine Monte Baldo-Seilbahn befindet sich nicht weit entfernt vom Zentrum. Ihre sich drehenden Kabinen führen in nur fünfzehn Minuten zum Gipfel des Berges in 1780 Metern Höhe. Bei schönem Wetter kann man von dort einen wunderbaren Ausblick auf die gesamte Umgebung und den See genießen, außerdem eignet sich die Gegend hervorragend zum Wandern und Fahrradfahren. Auch Gleitschirmflieger nutzen den Monte Baldo gerne als Startplatz, der aufgrund der vielen unterschiedlichen Pflanzensorten, die dort wachsen, auch "Botanischer Garten Europas" genannt wird.

Follow us

Kategorie

Tags